Inhalt
Inhalt
Datum: 30.11.2021

Interviewer*innen für Zensus 2022 gesucht

Es wird bald wieder gezählt - worum geht es beim Zensus 2022?

Alle 10 Jahre wird eine Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung durchgeführt, der sogenannte Zensus. Wie schon vor 10 Jahren, handelt es sich bei dem kommenden Zensus um eine registergestützte Befragung. Das bedeutet, es werden Daten aus den Melde- und Verwaltungsregistern genutzt und durch eine Haushaltsbefragung auf Stichprobenbasis ergänzt. So muss ein Großteil der Bevölkerung keine Auskunft leisten, da insgesamt nur ca. 16% der Bürger*innen befragt werden. Die Gebäude- und Wohnungszählung wird als Vollerhebung durchgeführt.

Wofür gibt es den Zensus 2022?

In erster Linie handelt es sich dabei um eine amtliche Einwohnerzahlermittlung. Die erfassten Zahlen werden dann unter anderem für die Berechnung des Länderfinanzausgleichs, die Verteilung von EU-Fördergeldern, die Einteilung der Wahlkreise, die Kommunale Planung und die Sitzverteilung des Bundesrats herangezogen.
Des Weiteren dienen die gesammelten soziodemographischen Merkmale der Bereitstellung von Planungsgrößen für Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Infrastruktur und der Bedarfsplanung von beispielsweise Schul- und Studienplätzen.
Als Drittes wird die Gewinnung von kongruenten Angaben zu Gebäuden und Wohnungen verfolgt. Da es in Deutschland kein einheitliches Register gibt, das den Bestand der Wohnungen und Gebäude flächendeckend erfasst, dienen diese Zahlen als wichtige Grundlage für wohnungspolitische Entscheidungen und städtebauliche Entwicklungen und Raumplanungen. Möglichst genaue und belastbare Zahlen sind also von Nutzen für Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Wer führt den Zensus 2022 im Landkreis durch?

Die Zensus Erhebungsstelle Ebersberg ist für den reibungslosen Ablauf des Zensus 2022 zuständig. Vor allen Dingen sichert Sie die Qualität der Erhebung und die strikte Einhaltung des Datenschutzes. Außerdem kümmert sich die Erhebungsstelle vollumfänglich um die Interviewer*innen. Darüber hinaus steht sie für die Fragen und Anliegen der Bürger*innen zur Verfügung.

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Für den Landkreis Ebersberg werden circa 230 ehrenamtliche Interviewer*innen gesucht. Interviewer*innen führen die Befragungen vor Ort durch. Sie besuchen die in der Stichprobe ausgewählten Bürgerinnen und Bürger und erfassen die Daten mit einem (Online-)Fragebogen.
Die ehrenamtliche Tätigkeit erstreckt sich über wenige Wochen und startet Anfang Mai 2022. Die Zeiten können – abgesehen von wenigen Regelungen - frei einteilt werden. Für diese Tätigkeit gibt es eine attraktive, steuerfreie Aufwandsentschädigung.1

Interesse und/ oder Fragen?

Dann melden Sie sich unter 08092/823-660 oder per E-Mail an zensus2022@lra-ebe.de.
Die Erhebungsstelle ist Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 16.00 Uhr telefonisch erreichbar.

1 Die Aufwandsentschädigung unterliegt nach §20 (3) Zensusgesetz 2022 nicht der Besteuerung nach dem Einkommensgesetz.