Inhalt
Inhalt

Ihr Beitrag & Kontakte

Alle Bürger, Unternehmen, Vereine und sonstige Akteure der Gemeinde sind dazu aufgerufen, sich am Energiewende-Ziel der Gemeinde zu beteiligen.

Lassen Sie sich beraten oder schließen Sie sich einer der Gruppierungen an.

  • Unsere Klimaschutzmanagerin Frau Elisabeth Buchmann (Energieagentur Ebersberg München gGmbH) ist die zentrale Ansprechpartnerin für den Klimaschutz in der Gemeinde, wobei sie sich insbesondere mit den direkten Emissionen (zum Beispiel der Gemeindeliegenschaften) beschäftigt.

  • Die Energieagentur Ebersberg-München gGmbH bietet kostenlose Impulsberatungen zum Thema Bauen, Sanierung, Heizungstausch, Photovoltaik und E-Mobilität für Privatpersonen und Unternehmen an. Informieren Sie sich bitte zunächst in den kostenlosen Basis-Beratungen. Für verbleibende Fragen können Sie eine individuelle Beratungsanfrage stellen. Außerdem finden Sie auf der Homepage zahlreiche Informationen und Veranstaltungshinweise rund um die Energiewende. Außerdem finden Sie auf der Homepage zahlreiche Informationen und Veranstaltungshinweise. Unter anderem finden Sie hier auch den digitalen Flyer “Heute zukunftsfähig Bauen und Sanieren“.

  • Arbeitskreis Energiewende Zorneding 2030

  • Bürgerenergiegenossenschaft 3E Eigene Erneuerbare Energie Genossenschaft eG  

  • Das Energieforum Zorneding stellt eine Arbeitsgemeinschaft aus Zornedinger Bürgern dar, die sich für die Energiewende in der Gemeinde engagieren, unter anderem zum Thema Windenergie.

  • Das Eberwerk ist ein regionaler Energieversorger in kommunaler Hand. Zorneding ist neben 18 weiteren Kommunen Miteigentümer.

  • Elektrifizierung Tiefgaragen von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) – Michael Lenz: Herr Lenz ist selbst Miteigentümer in einer Wohnungseigentümergemeinschaft, die ihre Tiefgarage aktuell (2021) mit Ladeinfrastruktur ausstatten möchte. Er unterstützt gerne andere Vorhaben zur Elektrifizierung von weiteren Tiefgaragen in der Gemeinde (E-Mail-Kontakt: michael.lenz@online.de).

  • Ladesäulen: Im Gemeindegebiet gibt es derzeit zwei öffentliche Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten. Die Standorte sind auf der Homepage https://lademap.ladenetz.de zu finden (in das Suchfeld bitte "Zorneding" eingeben). Aktuell wird die Schaffung weiterer Ladepunkte geprüft. Konkrete Standorte können hierzu, aber noch nicht genannt werden. Wer auf ein E-Auto wechselt und einen eigenen Stellplatz in einer Garage oder Tiefgarage hat, sollte die Installation einer eigenen Wallbox in Betracht ziehen.  Auch für Wohnungseigentümer und Mieter ist es inzwischen deutlich leichter, den Einbau einer Wallbox durchzusetzen, nachdem das Wohnungseigentumsgesetz und das Mietrecht entsprechend angepasst wurden. Für Fragen rund um den Umstieg auf E-Mobilität bietet die kostenlose Impulsberatung der Energieagentur kompetente Antworten. Eigentümer in Eigentümergemeinschaften oder Garagenhöfen sollten überlegen ein gemeinsames Projekt anzustoßen, was durch das Förderprogramm der Gemeinde unterstützt wird. Herr Lenz (siehe oben) teilt seine Erfahrungen hierzu gerne.